smartcor

Die Anatomie des Herzens

Die Anatomie des Herzens ist komplex. Es besteht aus vier Kammern: zwei Vorhöfen und zwei Hauptkammern. Man nennt diese auch Ventrikel. Die Vorhöfe und die Hauptkammern arbeiten zusammen, um Blut durch unseren Körper zu pumpen.

Dies geschieht durch rhythmische Kontraktionen, die Du als Herzschläge spürst. Der Herzschlag wird durch elektrische Impulse gesteuert, die in einem speziellen Bereich des Herzens erzeugt werden. Dieser Bereich heißt Sinusknoten. Der Herzschlag ist ein lebenswichtiges Zeichen für Gesundheit und Funktion des Herzens.

Das Verständnis der Anatomie und Funktion des Herzens kann Dir helfen, besser auf Deine Herzgesundheit zu achten und Herzkrankheiten vorzubeugen.

Anatomie des Herzens: Die verschiedenen Teile des Herzens und ihre Funktionen

Die Anatomie des Herzens besteht aus vier Hauptteilen: dem linken und rechten Vorhof sowie der linken und rechten Herzkammer. Nur wenn diese Teile zusammenarbeiten, kann Blut durch den Körper gepumpt werden.

Jeder einzelne der vier Herzteile hat dabei eine eigene, wichtige Aufgabe. 

So funktioniert das Herz in Deinem Körper:
 Der rechte Vorhof nimmt das Blut auf, das aus dem Körper zurückkehrt und leitet es in die rechte Herzkammer. Dieses Blut ist sauerstoffarm. Von dort wird es in die Lunge gepumpt. Hier nimmt das Blut Sauerstoff auf.

Der linke Vorhof empfängt das sauerstoffreiche Blut aus der Lunge und leitet es in die linke Kammer. Von dort wird es über die große Körperschlagader, die Aorta, in den Rest des Körpers gepumpt. 

Der Pumpvorgang des Herzens wird durch elektrische Impulse gesteuert, die das Herz zum Schlagen bringen. 

Die Funktion des Herzens besteht also darin, das Blut zu den verschiedenen Teilen unseres Körpers zu transportieren.

Elektrische Aktivität des Herzens: Wie das Herz schlägt

Das Herz ist nicht nur eine Pumpe, sondern auch ein elektrisches Wunderwerk. 

Es hat seinen eigenen Taktgeber, den sogenannten Sinusknoten. Dieser Knoten erzeugt elektrische Impulse, die sich über das Herzgewebe ausbreiten und so für die regelmäßige Herzschläge sorgen. 

Genau diese elektrische Aktivität kann man mit einem EKG sichtbar machen.

Herzkrankheiten: Die häufigsten Erkrankungen und wie man sie erkennen kann

Störungen im Bereich der verschiedenen Anteile können zu Herzerkrankungen führen. 

Ablagerungen in den Herzkranzgefäßen sind die Ursache der koronaren Herzerkrankung, die schließlich zu einem Herzinfarkt führen kann. 

Eine Schwäche des Herzmuskels, eine Durchblutungsstörung oder auch Verengungen oder Undichtigkeiten der Herzklappen können zu einer Herzschwäche, der sogenannten Herzinsuffizienz, führen. Bei einer Herzinsuffizienz ist das Herz nicht mehr in der Lage, den Körper ausreichend mit Blut zu versorgen. 

Erkrankungen des Reizbildungs- und Reizleitungssystems können zu verschiedenen Herzrhythmusstörungen führen. Bei Erwachsenen ist Vorhofflimmern die häufigste.

Die Symptome von Herzerkrankungen variieren, aber einige häufige Anzeichen können Atemnot, Brustschmerzen und Schwindel sein. 

Nimmst Du diese Warnsignal wahr oder bist Dir unsicher, such sofort einen Arzt oder eine Ärztin auf!

Tipps für ein gesundes Herz: Wie Du Dein Herz gesund halten kannst

Ein gesundes Herz ist der Schlüssel zu einem gesunden Leben. Dabei spielen Ernährung, Bewegung und Stressmanagement eine wichtige Rolle.

Iss herzgesunde Lebensmittel wie Vollkorn, Obst und Gemüse, und meide gesättigte Fette. Führe ein aktives Leben mit regelmäßiger Bewegung, um die Durchblutung zu verbessern und den Blutdruck zu senken. 

Vermeide Stress, indem Du Dir Zeit für Entspannung und Hobbys nimmst. Denk auch an regelmäßige Gesundheitschecks, um
sicherzustellen, dass Dein Herz in bester Verfassung ist.

Wir von smartcor glauben, dass Herzgesundheit nicht kompliziert sein muss. Damit Herzgesundheit einfacher für Dich wird, haben wir die smartcor-App entwickelt. Die smartcor App kann Dich dabei unterstützen, einfacher auf Deine Herzgesundheit zu achten.

Smartwatch zeigt EKG und smartcor-App