smartcor

Wie ist das menschliche Herz aufgebaut und wie funktioniert es?

Das menschliche Herz ist ein faszinierendes Organ mit einer komplexen Struktur und einer lebenswichtigen Aufgabe. 

Es besteht aus Hohlräumen, Klappen, Gefäßen, der Muskulatur und verschiedenen Gewebeschichten, Gefäßen und dem Reizleitungssystem. Diese Strukturen gewährleisten die wichtigste Aufgabe des Herzens: die Versorgung unseres Körpers mit Blut.

Das Herz als Hohlorgan arbeitet als Pumpe, die mit jedem Herzschlag Blut durch Deinen Körper leitet. Dieses Blut versorgt Organe und Gewebe mit lebenswichtigem Sauerstoff und Nährstoffen. 

Mit zwei Anteilen – der rechten und linken Herzhälfte – sorgt das Herz dafür, dass das Blut sowohl in den Körperkreislauf als auch in den Lungenkreislauf gelangt. 

Im rechten Teil des Herzens wird das sauerstoffarme Blut aus dem Körper aufgenommen und zur Lunge gepumpt, wo es mit Sauerstoff angereichert wird. 

Der linke Herzteil nimmt das sauerstoffreiche Blut aus der Lunge wieder auf und pumpt es in den Körperkreislauf. 

Ohne die kontinuierliche Arbeit dieses lebenswichtigen Organs wäre das Leben, wie Du es kennst, nicht möglich.

smartcor Logo

Aufbau und Funktion des menschlichen Herzens: Vorhöfe und Herzkammern

Das menschliche Herz besteht aus vier Hohlräumen: Zwei Vorhöfen und zwei Kammern. Die Vorhöfe nehmen das Blut aus dem Körper auf und pumpen es in die Kammern.
Die Kammern wiederum pumpen es in den Körper und die Lungen. 

Zwischen Vorhöfen und Kammern befinden sich die Herzklappen, die dafür sorgen, dass das Blut nur in eine Richtung fließen kann. Die linke Hälfte des Herzens versorgt den systemischen Kreislauf des Körpers.  Die rechte Hälfte des Herzens versorgt dagegen den Lungenkreislauf.

Diese beiden Kammern arbeiten synchron, um einen gleichmäßigen Blutfluss zu gewährleisten.

Die Herzmuskulatur

Die Herzwand besteht aus drei Schichten: dem Endokard, Myokard und Epikard. 

Das Endokard ist die innere Schicht des Herzens. Die mittlere Schicht heißt „Myokard“ und ist die eigentliche Muskelschicht. Das sogenannte Epokard bildet die äußere Schicht.

Jede Schicht hat ihre spezifische Funktion im Herz. Umhüllt wird das Herz vom Herzbeutel, dem Perikard.

Wie wird das Herz mit Blut versorgt?

Auch das Herz selbst wird durch Blutgefäße versorgt. Sie heißen Herzkranzgefäße. Diese feinen, verzweigten Gefäße umspinnen das Herz wie die immer feiner werdenden Verästelungen eines Baumes. Die Herzkranzgefäße versorgen das Herz mit Sauerstoff und Nährstoffen. 

Die linke Herzkranzarterie entspringt aus der Wurzel der Aorta und versorgt die Herzvorderwand. Die linke Herzkranzarterie teilt sich auf in die linke vordere absteigende Arterie und die linke Zirkumflexarterie. 

Die rechte Koronararterie entspringt ebenfalls aus der Aortenwurzel. Die rechte Koronararterie versorgt den rechten Ventrikel und den unteren Teil des linken Ventrikels und damit die Herzhinterwand. Mit Ventrikel werden in der Meidzin die Herzkammern bezeichnet.

Wenn diese Gefäße verstopft sind, kann es zu schweren gesundheitlichen Problemen wie z.B. einem Herzinfarkt kommen.

Was ist der Unterschied zwischen Venen und Arterien?

In Deinem Körper gibt es zwei Arten von Blutgefäßen: Arterien und Venen. 

Arterien transportieren sauerstoffreiches Blut vom Herzen zu den Organen und Geweben. Sie sind stark und elastisch, um dem hohen Druck des Blutes standzuhalten. 

Venen hingegen führen sauerstoffarmes Blut zurück zum Herzen. Sie haben dünnere Wände und sind weniger widerstandsfähig als Arterien. 

Ein wichtiger Unterschied ist auch die Richtung, in der sie das Blut transportieren. Während Arterien das Blut vom Herzen weg leiten, führen Venen es zum Herzen zurück.