smartcor

Was sind Palpitationen?

Palpitationen sind ungewöhnliche Wahrnehmungen des Herzschlags und werden oft als „Herzklopfen“, „Herzstolpern“ oder „Herzrasen“ beschrieben. Diese unregelmäßigen Herzschläge kannst Du in der Brust, im Hals oder Nacken spüren. Sie können sich wie ein Flattern, Pochen oder rasantes Klopfen anfühlen.

Du könntest das Gefühl haben, dass Dein Herz zu schnell schlägt, zu hart pocht oder sogar einen unregelmäßigen Rhythmus hat. In manchen Fällen kann es sich um eine Tachykardie handeln. Das ist eine Herzerkrankung, bei der das Herz schneller schlägt als normal. 

Obwohl Palpitationen oft harmlos sind, können sie manchmal auf ein ernsthaftes Gesundheitsproblem hinweisen. Wenn sie häufig oder bei Belastung auftreten oder mit anderen Symptomen wie Schwindel oder Kurzatmigkeit einhergehen, solltest Du einen Arzt aufsuchen.

Eine Form der Palpitationen sind die Extrasystolen. Sie sind oft harmlos, können aber beunruhigend sein. Bei Extrasystolen schlägt das Herz außerhalb des normalen Rhythmus, was zu einem Gefühl des „Aussetzens“ führt. 

Was verursacht Palpitationen?

Es gibt viele Ursachen, wie zum Beispiel Stress, Angst und übermäßiger Koffeinkonsum. 

Medizinische Zustände wie Schilddrüsenüberfunktion, niedriger Blutzucker oder Dehydration (Flüssigkeitsmangel) können ebenfalls Palpitationen verursachen. 

Manchmal ist ein Herzstolpern ein Anzeichen für ernstere Herzprobleme. Suche bei anhaltenden Anzeichen unbedingt eine Ärztin oder einen Arzt auf!

smartcor Logo

Welche Symptome können auftreten?

Die Symptome bei Palpitationen können kurz oder lang anhaltend sein und treten oft in Ruhe auf. 

Zugehörige Symptome können Schwindel, Kurzatmigkeit, Angst oder Brustschmerzen sein.

Wann sollte man einen Arzt aufsuchen?

Wenn Du Palpitationen oder andere Herzrhythmusstörungen bemerkst, die mit Schwindel, Atemnot, Brustschmerzen oder sogar einer Bewusstlosigkeit einhergehen, solltest Du unbedingt einen Arzt/ eine Ärztin aufsuchen. 

Auch bei rascher Ermüdbarkeit oder wenn die Palpitationen länger andauern, ist ein Arztbesuch dringend empfohlen. Es könnte ein ernsthaftes Herzproblem vorliegen, das einer medizinischen Behandlung bedarf.

Diagnose und Behandlungsmöglichkeiten

Die Diagnose erfolgt in der Regel durch Anamnese, körperliche Untersuchung und EKG

In einigen Fällen kann ein Langzeit-EKG oder ein Ereignisrekorder notwendig werden, um das Herz über einen längeren Zeitraum zu überwachen. 

Die Behandlung von Palpitationen hängt von der zugrunde liegenden Ursache ab. In vielen Fällen kann eine Änderung des Lebensstils ausreichen, manchmal werden Medikamente oder in bestimmten Fällen auch invasive Verfahren benötigt.

Tipps zur Selbsthilfe bei Palpitationen

Hier haben wir einige Tipps zusammengestellt, die Dir helfen können:

Achtung: Unsere Tipps ersetzen nicht den Besuch bei Deiner Ärztin bzw. bei Deinem Arzt! Wende dich an einen Arzt/ eine Ärztin, wenn die Palpitationen anhalten oder Du weitere Symptome hast. Es könnte ein Zeichen für eine ernsthaftere Erkrankung sein!

Wie kann man Palpitationen vorbeugen?

Du solltest einen gesunden Lebensstil pflegen. Vermeide übermäßigen Koffein- und Alkoholkonsum, da diese Substanzen Deinen Herzschlag beschleunigen können.

Regelmäßige Bewegung kann dazu beitragen, Dein Herz gesund zu halten und Stress abzubauen, der auch Herzklopfen verursachen kann.
Es ist wichtig, genug Schlaf zu bekommen und eine ausgewogene Ernährung zu haben.

Wenn Du Medikamente einnimmst, die Palpitationen verursachen können, besprich das mit Deinem Arzt oder Deiner Ärztin.

Es kann auch hilfreich sein, Entspannungstechniken wie tiefe Atmung oder Yoga zu erlernen, um Stress abzubauen und das Herz zu beruhigen.